CREATIV-Church wieder am 2.10.

Nach dem erfolgreichen CREATIV-Event

im Juni geht die CREATV-Church

nun am 2.10. 2021 in die zweite Runde –

mit dem übergeordneten Thema „Einheit?!“

 

 

 

 

Und wieder mit vier Workshops zu folgenden Themen:

➊ BibelARTJournaling, mit Helga Küsener

DRUCKENmit Gelatineplatten, mit Elke Künkel

➌ Kreativer TANZ/Heilsame Bewegung, mit Christa Wenning

HOLZBOWLS sägen, leimen, schleifen, mit Andreas Bodenmüller

Welcher Workshop wäre was für DICH? 

DANN: Melde dich bitte konkret für einen obigen Workshop an bei creativchurch@matthaeus-augsburg.de 

Teilnehmerbeitrag 20 € 

Die darauffolgende 3. CREATIVEChurch findet am 13.11.2021 statt. 

RÜCKBLICK: Die erste CREATIV-Church Ende Juni 2021:

Ein Nachmittag, vier Events, zahlreiche Glaubensgeschwister in Kreativität vereint.

Am 26. Juni trafen sich interessierte Mitglieder unserer Gemeinde, um Ihren Glauben zu (er)leben – auf eine vielleicht ganz neue Art und Weise.

Jedem einzelnen von uns gab Gott durch den Heiligen Geist die Fähigkeit, die Welt durch seine Augen, seine Ohren und seine Hände zu sehen, zu hören, zu fühlen und auszudrücken.
Es ist an uns, das passende Ventil zu finden. Im Rahmen der CreativChurch veranstaltete St. Matthäus vier Workshops für die gestalterische, visualisierende Auseinandersetzung mit unserem Glauben.

BibelARTJournaling | Das geschriebene Wort Gottes ist ein Schatz, aus dem wir unsere Kraft schöpfen. Die Bibel begleitet uns, und lässt uns immer wieder Neues entdecken. Beim Bibel Art Journaling wird aus der Bibel in gewisser Weise ein kunstvolles Glaubenstagebuch. Mit dieser besonderen Ausdrucksform aus Malen und Schreiben lässt sich eine lebendige Beziehung zu Gott pflegen. Für alle, die sich zum ersten Mal mit der Bibel beschäftigen, bietet sich ein spielerischer Einstieg. Mit der Zeit wird aus dem „Kunstwerk“ eine greifbare, persönliche Erinnerung, die den Glauben wachsen lässt.

Karten CREATIV gestalten | Die Weisheit der Bibel ist unerschöpflich. In unterschiedlichen Büchern und Versen finden wir Trost, sammeln Mut, schöpfen Hoffnung und Freude. Um einen Vers zu verinnerlichen und seine ganze Kraft aufzunehmen, lohnt es sich, sich intensiv damit auseinanderzusetzen – zum Beispiel in Form künstlerisch gestalteter Karten. In diesem Workshop wurde gezeichnet, gemalt, ausgeschnitten und geklebt, völlig geleitet vom Heiligen Geist. Das wunderschöne Ergebnis glich der Ausstellung in einem Kunst-Atelier.

BiblioDRAMA | Wir alle kennen und lieben das traditionelle Krippenspiel zur Weihnachtszeit. Sowohl die Darsteller als auch die Zuschauer können dabei in das Leben Jesu ein wenig tiefer hineinblicken und -fühlen. Bibliodrama ist das inszenierte Abenteuer der Begegnung mit einem biblischen Text. An diesem Nachmittag diente das Buch Esther als Vorlage. Beim Nachstellen der Szenen erfuhren die Teilnehmer mit allen Sinnen, wie es wohl gewesen war, den Herausforderungen aber auch Möglichkeiten dieses Lebens gegenüberzustehen. Die Bibel wurde dadurch noch erlebbarer.

FOTOgrafieren | Fotografieren bedeutet „mit Licht zeichnen“. Es ist eine Kunstform, die das Leben einfangen soll, so wie der Fotograf es sieht. Dieses Sehen ist jedem von uns gottgegeben. Darum ist jedes Bild auch ein Blick durch seine Augen. Um das möglich zu machen, muss dieser Blick allerdings erst gefunden werden. Dabei geht es nicht darum, großen Fotografen nachzueifern und deren Werke schlichtweg zu kopieren. Es erfordert ein gewisses in-sich-hineinhorchen, um zu verstehen, mit welcher Perspektive der Heilige Geist einen gesegnet hat. Die Aufgabe der Teilnehmer war es, diese mithilfe unterschiedlicher Aufgabenstellungen zu finden.

Unseren Glauben leben wir auf zahlreichen, verschiedensten Wegen aus. Gott hat uns alle einzigartig gemacht, gesegnet mit diversen Gaben. Er möchte, dass wir sie nutzen, um in der Beziehung zu ihm zu wachsen. Die CreativChurch zeigt Möglichkeiten dafür auf und möchte auch künftig neue Impulse für ein Leben mit Jesus geben.

Sabine Gleiss

 

Weitere Bilder mit den Ergebnissen des Fotografieren-Workshops kann man über diesen Link einsehen.

 

 

Albrecht Fietz

Datum

26. August 2021