Grüße aus Rumänien

Das Jahr 2022 ist vorüber und Gott hat große Dinge getan. In Cobadin und Viisoara haben neue Menschen zum Glauben an Jesus Christus gefunden. Wir erleben förmlich eine kleine Erweckung unter rumänischen und türkischen Menschen. Kinder und Jugendliche, die eine Sehnsucht nach Gott haben, verlieren ihre Scheu, Jesus vor ihresgleichen zu bezeugen.

Ich kann mich an meine Kind- und Jugendzeit erinnern. Ich war der einzige gläubige Jugendliche und andere machten ihre Späße mit mir. Es war schwer, niemanden in meinem Alter zu haben, mit dem ich mich austauschen konnte. Weil ich mich damals mit nichts ablenken konnte (kein IPhone, TV, Spiele), verliebte ich mich in Gottes Wort und war leidenschaftlich interessiert daran, wie Gott junge Menschen in der Bibel berief und Großes mit ihnen vollbrachte. Ich sah mich selbst in ihnen und mein größtes Gebet war: Herr, wann wirst du dieses Dorf retten? Kann ich Teil deines Rettungsplans sein? Immer wieder betete ich, aber war auch voller Angst. Und Gott sprach zu mir. Einer meiner Lieblingsverse war Jes 41,10: Fürchte dich nicht, ich bin mit dir; weiche nicht, denn ich bin dein Gott. Ich stärke dich, ich helfe dir auch, ich halte dich durch die rechte Hand meiner Gerechtigkeit.

Und wenn ich jetzt zurückschaue, kann ich sehen, wie wahr das ist, was Gott sagt und tut. Er hat begonnen, seine Versprechen für die Orte zu erfüllen, in denen wir dienen. Ich realisiere, dass ich nicht mehr alleine bin. Es gibt Menschen, die das selbe Herz für Gottes Reich mit uns teilen.

Danke, dass ihr uns durch eure Gebete und Finanzen unterstützt. Eure Gemeinde ist zum Segen für unsere Gegend geworden. Bitte betet weiter für uns. Das ist nur der Anfang von dem, was Gott tun möchte. Ich lade euch ein, weiter Teil unseres Dienstes zu sein und ich bete, dass ihr selbst erfüllt seid mit dem Heiligen Geist und ich erkläre über euch einen kühnen Glauben. Ich befehle euch in seine Hände und möge seine Liebe eure Herzen weichmachen.

Euer Alex Capverde

 

Ein paar Impressionen von unserer Rumänienreise:

Besuche und Verteilaktionen in Slums und bei Familien, wo wir viel Gelegenheit zum Segnen haben.

Heute, am 1. Dezember, den ganzen Tag „Ukrainehilfe“ in Constanza praktisch und predigen in 2 Gottesdiensten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Albrecht Fietz

Datum

1. Dezember 2022