Gott feiern

Du bist manchmal am Fragen, wie es in deinem Leben weitergeht? Brauchst Richtung und Klarheit? Vielleicht beinhaltet der nächste Gottesdienst genau die Inspiration, die du dringend brauchst.

Du suchst eine Freude, die nicht abhängig ist von anderen Menschen oder äußeren Umständen? In unseren Gottesdiensten erleben Menschen immer wieder, wie sie an Gott als Quelle wahrer Freude andocken können.

Du suchst Antworten auf wichtige Lebensfragen? Du willst wissen, was Gott uns schenken will, aber auch von uns erwartet? Im Gottesdienst bekommst du dazu wichtige Impulse.

Gottesdienstplan

Der Gottesdienstplan enthält alle Gottesdienste des laufenden Quartals. Sie sehen sofort, um welche Gottesdienstform es sich handelt, ob ein Abendmahl angeboten wird oder Kinderbetreuung stattfindet. Alles auf einen Klick.

Klicken Sie auf das Bild, um den Plan in voller Grösse anzuzeigen.

Laden Sie den Gottesdienstplan und weitere Dokumente als PDF herunter:

    Kindergottesdienste „Schatzinsel“

    Kleine Fische

    Die 1-3 jährigen können mit ihren Eltern oder Verwandten zu den “Kleinen Fischen” (Kleinkinder-Gottesdienst) kommen. Eine gute Gelegenheit, von Gottes Liebe zu hören und sich als Eltern untereinander kennenzulernen. Er findet einmal im Monat parallel zum Gottesdienst statt, die Termine sind oben im Plan zu finden.

    Die Eisbären

    Du bist schon groß und im Kindergarten? Dann komm doch zu den “Eisbären” und zusammen werden wir spielen, singen und bärenstarke Geschichten erleben. Jeden Sonntag von 10:00 Uhr bis 11:15 Uhr (Ankommenszeit 09:45 Uhr), parallel zum Gottesdienst.

    Die Pumas

    Als echtes Grundschulkind (1.-3. Klasse) darfst du am Sonntag bei den “Pumas” reinspazieren. Wir begeben uns auf Spurensuche, mal auf leisen und mal auf schnellen Pfoten. Jeden Sonntag von 10:00 Uhr bis 11:15 Uhr (Ankommenszeit 9:45 Uhr), parallel zum Gottesdienst.

    Die Sharks

    Bei den “Sharks” tauchen Kids ab der 4. Klasse bis Konfialter ab! Wir entdecken die weite Welt der biblischen Geschichten und erkunden neue Gewässer. Im Gemeindehaus – jeden zweiten Sonntag von 10:00 Uhr bis 11:15 Uhr (Ankommenszeit 9:15 Uhr), die Termine sind oben im Plan zu finden.

    Wie wir feiern

    Neue Gottesdienst-Formate

    Wenn auf einmal nichts mehr gilt, was noch eine Woche zuvor Alltag war, sind alle an allen Enden gefordert. So war das auch für eine Gruppe von Mitarbeitern um Pfarrer Thomas Bachmann, als die Ausgangsbeschränkungen anfingen. Innerhalb einer Woche wurde ein neues Gottesdienstkonzept entworfen, das nun bereits seit 22. März wöchentlich umgesetzt wird. Zunächst jeden Sonntagmorgen um 10:00 Uhr als LiveStream Gottesdienst und seit

    Kirchencafé oder „Das dritte Sakrament“

    Wie sehr haben wir es vermisst in den letzten Monaten der Corona-Beschränkungen: Das Kirchencafé oder, wie wir es auch nennen, „Das dritte Sakrament“ – Das Wiedersehen mit Freunden und die herzlichen Umarmungen – das Zusammenstehen nach dem Gottesdienst und quatschen über wichtige und weniger wichtige Dinge – das Verabreden zum Mittagessen mit Freunden im Anschluss – den guten Kaffee und immer wieder die leckeren Kekse

    ERlebt

    Das Buch: „ERlebt“

    Zeugnisse bereichern und lassen uns im Glauben sicherer werden. Sie erzählen oft von sehr ungewöhnlichen Erlebnissen, die mit unserem Verstand nicht erklärbar sind, im Rückblick aber Gottes Handeln aufzeigen. Gemeindeglieder von St. Matthäus haben solch ein Zeugnisbuch aus eigenen Erlebnissen zusammengetragen, das es zu kaufen gibt. Lassen Sie sich überraschen, wie unser Gott handelt und auf welche Weise er uns begegnet ist …

    Quer durch Afrika

    Wie der lebendige Gott in schier aussichtslosen Situationen eingreifen und Wiederherstellung bewirken kann. Es ist gut, sich als Gemeinde daran zu erinnern und einander zu ermutigen, wie wir gelernt haben, mit Erlebtem umzugehen, Gott zu suchen, zu vergeben, Heilung zu erfahren und neue Wege zu gehen. Ich bin Gott unglaublich dankbar, dass er sich mir in meinem Leben gezeigt hat und dies immer noch tut.

    Erfahrungsberichte zum Thema Gebet

    Inneres Gebet Hätte ich früher gewusst, was für ein König da in meinem Herzen wohnt, dann hätte ich ihn dort auch nicht so oft alleine gelassen – so hat die Karmelitin und Mystikerin Teresa von Ávila sinngemäß beschrieben, welch ein Geschenk sie in der Möglichkeit des inneren Betens sieht. So verstehe ich zumindest diese Aussage, weniger vorwurfsvoll an sich selbst gerichtet, sondern mit dankbarer Bewunderung